18 Mai, 2015

Geständnisse eines ehemaligen Pickup Artists

"Irgendwann im Jahr 2005 landete eine Paket auf dem Stapel ungeöffneter Rechnungen, Flyer und Lieferservice-Karten neben meiner Haustür. Ich öffnete es. Darin befand sich eine Ausgabe von Neil Strausses Buch ​The Game—darin wird die Wandlung des Autors vom lahmen Geek hin zum Meister der Verführungskunst beschrieben. Strauss wurde Pickup Artist (PUA). Pickup Artists sind Männer, die sich selbst als Experten im Frauenaufreißen sehen. Ich war begeistert. Wenn er das schafft, dann sollte ich das doch auch schaffen. Ein paar Monate später war ich angewidert von den beschriebenen manipulierenden Vorgehensweisen und schmiss das Buch deswegen in den Müll. Wenn ich es doch bloß dort gelassen hätte."

...

http://www.vice.com/de/read/gestaendnisse-eines-ehemaligen-pickup-artists-000

12 Mai, 2015

Wie du als heterosexuelle Single-Frau glücklich bist von Lucy Hancock

"Schon jahrelang leiden Single-Frauen unter diversen Klischees, die sie von den Medien aufgedrückt bekommen. Klar, wir werden zwar nicht mehr zu Hexen erklärt und ertränkt oder verbrannt—aber das weibliche Singledasein im Jahr 2015 strotzt dennoch nicht gerade vor Prestige. In den Augen der Öffentlichkeit sitzen wir wohl ständig alleine zu Hause, schauen Bridget Jones, essen dabei Ben & Jerry's und trinken Wodka aus der Flasche (genau wie Bridget Jones).
Das Ding ist nur, dass es auch echt super sein kann, wenn man Single ist..."




http://www.vice.com/de/read/wie-du-als-single-frau-glucklich-bist-394?utm_source=vicefb

05 Mai, 2015

Wie du Vertreter der Generation Y flachlegst (VICE)

"...und ungerechtfertigtes Selbstbewusstsein ist eine der wichtigsten Komponenten, wenn du häufig erfolgreich Sex haben willst."

Als Mitglieder der Generation Y verbringen wir fast jeden wachen Moment damit, auf einen Bildschirm zu starren. Wir konsumieren und kreieren Content, bis die Meere überkochen, Berge zerfallen und die Sonne die Erde verschlingt. Wir starren so viel auf Bildschirme, dass es für uns eine Selbstverständlichkeit ist und wir es schon gar nicht mehr merken. Wie würdest du zum Beispiel reagieren, wenn ich dir sage, dass du jetzt in diesem Moment auf einen Bildschirm schaust? Unmöglich, ich weiß—doch es ist wahr. Und als Teil dieses evolutionären Prozesses hin zu einem komplett bildschirmbasierten Existenz fallen wir der Isolation zum Opfer und vergessen, worauf es in unserem traurigen, sinnlosen Dasein wirklich ankommt: Ficken. Laut einer Studie des University College of London von 2013 haben junge Menschen monatlich zwischen 1,3 und 1,5 Mal seltener Sex als noch vor einem Jahrzehnt. Der Guardian und der Business Insider geben der Technologie die Schuld an unserem kalten, fickarmen Lebensstil, und für die Zwecke dieses Artikels werde ich dieser Prämisse zustimmen. Ich möchte das ändern. Unter meiner Anleitung wirst du, Generation Y-er, dich daran erinnern, wie sich die liebevolle Umarmung eines menschlichen Wesens anfühlt, undechten, realen Geschlechtsverkehr haben. Oder wenigstens jemandem den Arsch lecken...

Hier ist der komplette Text...

27 April, 2015

Die Verführung von Esra

Wenn ich die drei interessantesten Mädels meines letzten Jahres aufzählen müsste, dann komme ich zu dem Ergebnis, dass alle drei durch Tinder zu mir gefunden haben. Sehr witzig wenn man bedenkt, wie sehr das Kennen-Lernen von Frauen im Internet polarisiert. Ich für bin recht zufrieden mit dem Internet-Dating und weiß es sehr zu schätzen. Vor allem wieder dank einer Erfahrung aus jüngster Vergangenheit. Genauer gestern.

Kennt ihr dieses Gefühl wenn ihr spontan verliebt seid? Kennt ihr das Gefühl wenn euch der liebe Gott ins Gesicht lächelt und ihr mit einem fetten Dauergrinsen zurück lächelt? Genau das ist mir gestern passiert. Dabei hatte ich gedacht, dass man als Fortgeschrittener in PU-Dingen das Gefühl des Verliebt-Seins nicht mehr entwickeln kann. Umso schöner ist es dann. Bei mir hatte das drei Gründe:
Das besagte Mädel – Esra – ist eine Latina aus Kolumbien und traumhaft schön. Auf der Skala locker eine Neun. Super schlank und zierlich. Sehr knackiger Hintern. Volle Lippen. Dunkles, langes Haar. Eine Augenweide.
Sie sprach nur wenig bis gar kein Englisch. Wir haben uns nur wie kleine Kinder unterhalten können. Wir haben mit Händen und Füßen kommuniziert. Völlig anders als mein normales, routiniertes Flirt-Verhalten. Jeder richtig verstandene Satz auf der Gegenseite löste ein Gefühl der Freude aus. Man spricht wie ein kleines Kind, man freut sich für ein kleines Kind. Unglaublich erfrischend!
Das Kennen-Lernen
Ich schrieb sie auf Badoo an, sie antworte selten und spärlich. Darum machte ich mir von Anfang an null Hoffnung, das erzeugte keine Erwartungen. Zumal extrem hübsche Frauen auf online Plattformen oft Fake-Profile sind. Wenn man also keine Erwartungen hat, ist die Freude am Ende noch höher. Klingt pessimistisch, aber es funktioniert.
Der Vollständigkeitshalber hier der Chatverlauf. Schaut genauer auf die Tage der Nachrichten. Chatten sieht anders aus. Außerhalb der westlichen Welt ist whatsapp wirklich nur für das Abklären Logistik da. So wie es sein sollte. Kennen-Lernen findet in der Realität statt. Hier ticken Mädels aus Südamerika völlig anders. Zwei Sätze, Nummern tauschen, treffen. So schön kann OG sein. Da merkt man erst wie verklemmt unsere europäischen Mädels sind. Oder wie anspruchsvoll.